Chivas Regal

Wer guten Whisky liebt, der wird sicherlich auch Chivas Regal kennen. Denn dieser Begriff steht für eine hohe Qualität. Doch Chivas Regal ist nicht gleich, vielmehr gibt es hier auf einem unterschiedlich hohen Niveau diverse Unterschiede, wie man nachfolgend erfahren kann.

Chivas Regal seit 1801

Chivas Regal

Chivas Regal

Seit dem Jahr 1801 ist Chivas Regal eine bekannte Marke für hochwertigen Whisky. Der Name leitet sich hierbei vom Firmensitz ab, dieser liegt nämlich in der schottischen Provinz Aberdeenshire. Hier am Schloss Schivas hat das Unternehmen seinen Sitz. Die hohe Qualität vom Whisky führte auch dazu, dass die Firma ab 1843 zum Hoflieferanten von Königin Victoria wurde. Heute verkauft die Firma jährlich bis zu 43 Millionen Liter an Whisky in alle Welt. Natürlich werden sich manche Leser fragen, was ist so besonders an diesem Whisky? Das besondere beim Whisky von dieser Firma ist neben der Reifung, vor allem der Geschmack. Denn der Geschmack ist hier beim Whisky nicht gleich, sondern stark von verschiedenen Faktoren abhängig. Ein großer Faktor ist hierbei die Reifung, also die Dauer wo der Whisky nach der Herstellung gelagert wird. Je nach Reifung hat der Whisky entweder einen Geschmack nach Honig, nach Schokolade und Orange oder aber auch einen sehr fruchtigen Geschmack. So kann der Whisky durchaus auch die Note von Zitrus, Orange und Pfirsich haben. Wie man daran erkennen kann, ist die Bandbreite beim Geschmack sehr vielfältig.

Chivas Regal finden Sie hier: https://www.dasgibtesnureinmal.de/spirituosen/whisky/blended-scotch-whisky/chivas-regal.html

Unterschiede bei Chivas Regal

Im Zusammenhang mit Chivas Regal gibt es aber noch weitere Unterschiede hinsichtlich der Qualität. Diese Qualitätsunterschiede ergeben sich hierbei nicht nur die Gewürze im Whisky, sondern durch die Reifung. So unterscheidet man hier zwischen vier Stufen bei Chivas Regal. So gibt es die Qualitätsstufe, die aus einem 12 Jahre gereiften Whisky besteht, dann 18 Jahre, 21 Jahre und letztlich ein 25 Jahre alter gereifter Whisky. Die Reifung vom Whisky erfolgt hierbei noch in originalen Holzfässern.

Kauf von Chivas Regal

Möchte man diesen Whisky mal versuchen, muss man natürlich eine Flasche kaufen. Doch je nach Reifung vom Whisky ergeben sich pro Flasche große Preisunterschiede. Wobei es nicht verwundert, dass der Whisky mit der längsten Reifung, nämlich über 25 Jahre auch den höchsten Kaufpreis hat. Zudem ergeben sich je nach Händler noch leichte Preisunterschiede. Gerade aus diesen Gründen sollte man vor dem Kauf einer Flasche, ruhig mal im Internet vergleichen. So kann man nämlich schauen, wo man das bestmögliche Angebot zum Chivas Regal Whisky findet. Unter bestmöglich versteht man hier eine möglichst lange Reifung vom Whisky und einen niedrigen Kaufpreis.