Schleiftisch für begeisterte Hobby-Handwerker

Schleifen und Polieren sind arbeiten die für sehr viel Dreck am Arbeitsplatz sorgen. Es kommt auch darauf an, was geschliffen wird oder in welchen Mengen. Kann auf diese Arbeit absolut nicht verzichtet werden oder gehört sie sogar zum festen Ablauf eines Arbeitstages, dann sollten Betriebe hierfür einen passenden Arbeitsplatz einrichten. Trotz Schutzbrille können beim Schleifen einzelne Partikel eingeatmet werden, über Jahre hinweg können diese Partikel die Gesundheit der Mitarbeiter gefährden.

Aus diesem Grund wird empfohlen, dass für die Tätigkeit ein Schleiftisch zur Verfügung gestellt wird. Ein moderner Schleiftisch bietet nicht nur eine gute Arbeitsfläche, sondern auch unterschiedliche Funktionen um die Partikel abzusaugen.

Schleiftische für gelegentliche Arbeiten oder Lehrbetriebe

schleiftisch_

In einem Lehrbetrieb oder Betrieb, wo nur gelegentlich geschliffen wird, ist ein Schleiftisch mit Absauganlage nicht zwingend notwendig. Allerdings wird nicht empfohlen solche Arbeiten auf einem üblichen Arbeitstisch vorzunehmen, denn durch die heißen Partikel kann die Arbeitsplatte nach wenigen Anwendungen beschädigen. Ein normaler Schleiftisch sieht aus wie jeder andere Tisch auch. Jedoch mit dem Unterschied, das dieser sehr schwer ist (Was sich positiv auf den halt auswirkt) und komplett aus geschweißten Profileisen besteht. Der Stahl der Arbeitsplatte bleibt bei einem Schleiftisch meistens unbehandelt.

Sollte sich jedoch in naher Zukunft das Arbeitsverhalten verändern und der Schleiftisch wird öfter benötigt, dann kann dieser aufgerüstet werden. Als Zubehör gibt es auch mobile Absauganlagen die Problemlos an jedem Tisch installiert werden können.

Für komplexe Arbeiten

Wird im hohen Volumen geschliffen oder poliert, dann sollte der Schleiftisch eine automatische Absaugung besitzen. Auch hier gibt es unterschiedliche Varianten. Zu den wohl günstigsten Modellen gehören Schleiftische die eine simple Absaugungbesitzen. Die Tische sind so aufgebaut, das anfallende Späne die durch das Schleifen anfallen nach unten Weg abgesaugt werden. Im unteren Bereich von dem Schleiftisch ist eine Schublade verbaut, welche die Späne auffängt. Die Modelle sind nicht nur günstiger, sondern zu anderen Tischen auch relativ Platzsparend, allerdings sollte vor dem Kauf abgewägt werden, ob ein solcher Schleiftisch die Voraussetzungen für die Arbeit erfüllen kann.

Schleiftische mit einer Dachabsaugung sind zwar teurer und nehmen mehr Platz ein, allerdings können hier alle Arbeiten erledigt werden. Die Partikel, Gase oder auch Schmutz werden nach oben hin abgesaugt. Im Absaugsystem selber befinden sich spezielle Filter. Jedoch reicht bei dieser Variante nicht nur der einzelne Schleiftisch aus. Hinter der Absaugung muss sich ein Gefäß befinden, wo der Dreck landet, zudem wird das Verlegen von zusätzlichen Absaugrohren benötigt. Der einmalige Aufwand ist zwar relativ hoch, allerdings sind die Anlagen langlebig und somit wird ein komfortables Arbeiten ermöglicht.

 

Mehr zum Thema: https://www.valco.de/staubabsaugung/absauganlagen/schlauchfilter/